29.Oktober - 1./2. November



21. - 23. August 2020 

Neubau der Camelbrücke

das waren 3 Tage Spass  und Schweiss !!


1. August  Trial Oberwil 2. August Brunchen auf der Alp


11. - 14 Juli 2020 Mende 


 31.Juni 2020

3 Edition Quad-Trial Meinisberg mit einer Premiere !

Hier beginnt die Testphase des Troxus 900 Dune !


 Mit Fernand hat der Club Arol einen Freund und einen sehr sympatischen

Menschen verloren - wir werde ihn immer in guter Erinnerung behalten!

 


23. -27.Januar 2020

 

merci Michel et Alain pour l`organisation,tous les 3 jours étaient bons, 

même sans neige....;-) ;-)


Team Arol hat ein Raid organisiert, das eine 4-5 Sterne Auszeichnung verdient !

Die Herausforderung war auf sehr hohem Niveau für Fahrzeuge und Piloten,

man kann sagen, nichts für Anfänger !

Daumen hoch für Team Arol

Merci !!!


31.Oktober - 4.November 2019

Automnales 2019 würden wir mit 4 Sternen auszeichnen: Sehr interessante Roadbooks mit einigen technisch anspruchsvollen Passagen. Es waren 3 super

gute Tage in St.Flour... wir kommen immer gerne wieder.

                                          Danke Michel !!!!


Spass im Gelände von Rochepaule

15.-17.August 2019


Trial Equipe51 in Oberwil 

4.August 2019


Trial Equipe51 Meinisberg

9.Juni 2019


Ronde des Bergers 2019

      29.Mai - 2.Juni

 

Ronde des Bergers 
29.Mai – 2.Juni

St. Flour nach Le Puy-en-Velay: Ein interessantes und abwechslungsreiches Roadbook zeigt uns, wie wir unser erstes Nachtlager erreichen. Am Tag danach verläuft unsere Route südwärts nach Mende, wo wir unsere zweite Nacht verbrachten. Das dritte Etappenziel liegt noch weiter südlich, das Roadbook führt der Tarnschlucht entlang nach Millau. Diese Stadt ist durch die längste Schrägseilbrücke bekannt und hier war das Hotel Deltour für uns reserviert. Am 2. Juni starteten wir die letzte Etappe zurück nach St.Flour, dort verladen wir unser Quads für die Heimreise.
Das 29. Ronde des Bergers war eine schöne Rundreise. Wir lernten sympatische  Leute kennen und es hat einfach Spass gemacht! Danke Michel und Alain!


Ronde Picarde 2019

27/28 April

eDas Wetter war uns nicht gerade gut gesinnt, der Samstag war verregnet und mit Graupelschauer vermischt, also nicht sehr angenehm zum Quad fahren. Die Organisatoren Julien und Jerome haben die Ronde Picarde topp vorbereitet!

Die Road-books vom Samstag und Sonntag, die sich jeweils über 180 km erstreckten, waren sehr genau und ohne Fehler geschrieben.  So ein Road-book zu erstellen ist sehr arbeitsintensiv, dafür haben sie ein sehr grosses Kompliment verdient !!!

Aus unserer Sicht hätten wir eher ein etwas kürzeres Road-book gewünscht, dafür mit etwas mehr technischen Passagen! Es war jedoch ein toller Anlass in einer schönen Ecke von Frankreich und es hat Spass gemacht, Merci à tout !!

P.S: Schlechtes Wetter = wenig Fotos........!

 


CHA.MA.BE 2019-die Beteiligung war gross, mehr als 100 Personen orientierten sich nach den Roadbooks mit Quads, SSV oder 4x4 Autos durch die Gegend.

Die Equipe51 fehlte auch nicht, mit zwei Quads und drei 4x4 Autos waren wir dabei. Es waren drei  schöne Tage, gute Routen, einige echte Herausforderungen und viel Spass. Das sympathische Team AROL organisierte einmal mehr einen gelungenen Anlass!


Januar 2019

Mit diesen 4 Fahrzeugen nahmen wir am 14. Winter-Randonnée teil. We man auf den nachfolgenden Bildern sehen kann, hat sich der Winter auch angemeldet!

Der harte Kern mit den Quads wird langsam zu "Warmduschern" - wird's kälter,

bleiben die Quads in der Garage !!! 


Mit einer kleinen Equipe von 4 Quads reisten wir nach Vorey in die Haut Loire, das für uns eine neue  Region ist.

Das Wetter ist uns am ersten Tag nicht gerade gut gesinnt, Regen Regen und nochmals Regen Bilder entstanden

da leider fast keine. Der zweite Tag sieht doch schon besser aus, es ist von oben her fast trocken!

Durch den Schnee ,den es vor 2 Wochen gab , lagen viele Bäume und Äste auf der Route. Das war eine Herausforderung für Maschine und Piloten. Manchmal reicht es knapp unten durch oder oben drüber, doch 

einige Male mussten wir die Axt zum Einsatz bringen. Auch das gehört halt zum Randonnée. Es waren 3 schöne und intensive Tage mit dem Team von AROL-merci à tout !!


1.- 4. November Automnales 2018

Wir reisten dieses Jahr mit einer grossen Gruppe nach ST Flour: 4 Autos 4x4 und 3 Quads mit insgesamt

10 Personen. Gestartet wird mit einem Roadbook mit vielen neuen Passagen. Es gab doch einiges zu tun,

da wir bereits den ersten Schnee antrafen. Die zwei weiteren Tage waren uns wieder eher bekannt. Die technischen Herausforderungen und die schönen Aussichten auf alte Burgen, Mühlen, Flüsse und Seen die wir 

geniessen konnten, waren einmal mehr tolle Erlebnisse. Auch die Geselligkeit nach den Touren kamen nicht zu kurz, wir waren eine gute und lustige Equipe. Wir danken Michel für die gute Organisation und dem Wirt  und Personal im Hotel " Au Bout du Monde " für ihre gute Bewirtung.

Nun wie immer noch ein paar Bilder die das vergangene in Erinnerung behalten.


Rochepaule 5. - 7. Oktober 2018


Quad Trial Oberland

9.September 2018

Bei wunderbarem Herbstwetter reisten wir ins Simmental, zu unseren Equipe-Kollegen, die einen interessanten Trialparcours vorbereitet haben. Es ist schon fast Tradition, dass einmal im Jahr ein Trial im Simmental organisiert wird. Der Anlass ist kein Wettbewerb, vielmehr eine Plausch Veranstaltung  zur Pflege der Freundschaft und gemütlichem Zusammensein.

Jetzt nur noch ein paar Bilder vom Trialparcours dieses Mal in einer wunderbaren Bergwald-Kulisse!

wir danken Toni und Crew!


 14. Route du Gévaudan  12.- 15.Juli 2018

Wir reisten mit einer kleinen gruppe nach Mende mit einem 4x4 und 2 Quads.

Das Randonné führte uns von Mende  durch Lozère und die Cevennen am Rande des Central Massifs. Auch einen Eindruck von der Tarn-Schlucht konnten wir einfangen. Die Roadbooks von 140-200 km pro tag führen uns durch Wälder,  über Alpen und Felder. Technisch ist es nicht eine grosse Herausvorderung, aber 

gleichwohl anspruchsvoll, daher sehr gut geeignet für Anfänger und Neueinsteiger. Ales ist bei Michel immer gut organisiert: Hotel, Essen, Trinken, keine langen Reden, dafür aber klare Anweisungen.

Es ist immer eine gute Ambiance die wir geniessen !! 


Erstes ATV Trial im Seeland 20.05.2018

Bei angenehmer Temperatur und schönem Wetter starteten wir den ersten Durchgang . Es stehen zwei Kawasaki zum Fahren bereit mit unterschiedlichem Radstand, es kann jeder selber entscheiden, mit welchem er zuerst starten will.

Die Parcours Besichtigung wurde aufmerksam überwacht !

Nach dem ersten Lauf gehen wir ins Apéro mit anschliessendem Mittagessen, das von Snoopi und Geru offeriert war und sehr fein schmeckte, ein herzliches Danke !!

Nach dem guten Essen nahmen wir den zweiten Durchgang in Angriff.

Zuletzt haben doch noch drei, die nicht-oder nicht mehr Quad fahren, Spass bekommen!!

So schnell ging der Tag zu Ende...es war eine tolle Sache! Danke Geru und Snoopi  für eure Gastfreundschaft und für das Gelände, das wir benutzen durften!

Auch ein Danke an die Teilnehmer!


CHA.MA.BE ist Vergangenheit- wir nahmen

mit 5 Quads teil, brachten aber nur noch 

2 nach Hause.........

Der Empfang am Donnerstag war wie immer

freundlich und alle Teilnehmer wurden gleich mit einem T-Shirt begrüsst.

Der Freitag Startete mit einem Roadbook, das sehr angenehm war, nicht allzu technisch, aber gleichwohl mehr als nur eine touristische Ausfahrt. Am Abend formierte sich sogar die Musikgesellschaft von Propières für uns Offroader.

Samstag Morgenessen um 5Uhr 30 nur für die Schweizer! Da wir nicht alles gut verstanden haben realisierten wir nicht, dass es nur Spass war!                                           Aber wer früh aufsteht, hat mehr vom Tag !

Die Zeit konnten wir auch brauchen, denn das Roadbook war lang und anspruchsvoll.

Am Sonntag genossen wir am Mittag ein Apéro mit Essen in einem wunderschön Umgebauten Bauernhof.

Wir nahmen anschliessend noch die letzte Etappe unter die Räder bis nach Propières wo wir die letzte Nacht verbringen.

 

Montagmorgen die Heimreise nur noch in Limited Edition ! Tom stellte mit Schrecken fest,dass sein Anhänger, auf dem 3 Quads aufgeladen waren, fehlte! Das Auto war ebenfalls leer geräumt, Helme und Quadausrüstung von 3 Personen waren weg. Die Heimreise verschob sich um einige Stunden, bis wir die Formalitäten mit der Polizei erledigt hatten.


Leider sind uns auch viele gute Bilder abhanden gekommen, da auch Kameras fehlen !

 

Doch wollen wir nicht vergessen, dass wir 3 Tage geniale Touren hatten und für das möchten wir uns beim Club AROL bedanken, merci......

....auch bei Rod und Sève vom Hotel für ihre Hilfsbereitschaft bei Organisieren der Polizei



Route Hivernale 25.-28. Januar 2018

Equipe51 reiste mit drei 4x4 Autos und zwei Quads nach St. Flour. Als wir ankamen, sah das Wetter nicht nach Winter aus, alles grün und braun und es begann gleich zu regnen. Michel beruhigte uns und sagte, er habe alles gut im Griff, morgens habe es Schnee?! Da bei ihm immer alles gut geplant und organisiert ist, vertrauten wir ihm...

Freitagmorgen: Fenster auf und man staune, alles war weiss! Also aufstehen, morgenessen und los geht`s zur 13 Route Hivernale. Es folgen 3 Tage mit super Roadbooks (jeden Tag 130-170 Km) in wunderbarer Winterkulisse, da erübrigen sich lange Beschreibungen, die Bilder sagen und zeigen alles!

Wir können uns einmal mehr bei Michel bedanken für 3 Tage Winter-Spass und Abenteuer! 

Une fois de plus un grand, grand merci pour Michel pour les 3 jours dans l`hiver avec beaucoup de "fun"!!

 

Michel, tu as bien commandé la neige jusqu`au moment - perfect!!! 

das war unser erster Tag


der zweite Tag mit Schnee !


Ende mit Tag 3